European Food Safety Regulation under Review. An Institutional Analysis – Germany

European Food Safety Regulation under Review. An Institutional Analysis – Germany

Auftraggeber: DIALOGIK gGmbH Stuttgart, EU (2004-2005) | Bereich: Gesundheitsforschung

sine führte im Rahmen des Integrierten Projekts (IP) Promoting Food Safety through a New Integrated Risk Analysis Approach for Foods (SAFE FOODS) eine Analyse der Institutionen der Lebensmittelsicherheit in Deutschland durch. Anhand von vier Fallbeispielen – Campylobacter, Pestizidrückstände in Lebensmitteln, genetisch modifizierte Nahrungsmittel sowie Aflatoxin – wurden die rechtlichen Rahmenbedingungen, die politischen Zielsetzungen und Regulierungsstrukturen untersucht. Dabei wurde in Expert/inneninterviews mit Risikomanagern – und Risikobewertern in den relevanten Einrichtungen (wie Verbraucherschutzministerium, Bundesamt für Risikobewertung, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit etc.) aber auch mit betroffenen Interessensverbänden (wie Bauernverband, Verbraucherschutzverbände, NGOs etc.) untersucht, welche Entwicklungen zu den gegenwärtigen Strukturen und Regelungen führten und wie diese ggf. verbessert werden könnten. Die von sine erarbeitete Studie wurde mit Ergebnissen aus Großbritannien, Schweden, Ungarn und Frankreich kontrastiert.

sine-Auftrag |

Die Aufgabe von sine war:

    • Bestandsaufnahme und Ist-Analyse der Institutionen der Lebensmittelsicherheit in Deutschland
    • Durchführung und Auswertung

von Interviews mit Expert/innen der Lebensmittelsicherheit aus Behörden und von Interessensverbänden

    • Identifikation von Ursachen

und Dynamiken für bestimmte Entwicklungen im Bereich der Lebensmittelsicherheit

  • Aufzeigen von Vorschlägen für Verbesserungen des gegenwärtigen Regulierungssystems
  • Darstellung der Ergebnisse in Form eines englisch-sprachigen Berichts

Erhebungs- und Auswertungsmethoden |

  • Expert/inneninterviews anhand eines vorgegebenen Leitfadens
  • Inhaltsanalytische Analyse

Ergebnisse |

Die Ergebnisse können über die Internetseite des SAFE FOODS-Projekts abgerufen werden: www.safefoods.nl Ausserdem ist das folgende Buch erschienen: Dressel, Kerstin; Bschen, Stefan; Schneider, Michael; Viehver, Willy, Wastian, Monika (2007): Food Safety Regulation in Germany, in: Voss, Ellen; Wendler, Frank (Hrsg.): Food Safety Regulation in Europe: A Comparative Institutional Analysis. Antwerpen, Oxford, New York: Intersentia Publishing, pp 287-330. Weitere Auskünfte erteilt: Dr. Kerstin Dressel.

Bearbeitung | Dr. Kerstin Dressel unter Mitarbeit Dr. Stefan Böschen, PD Dr. Michael Schneider, Dipl.-Psych. Monika Wastian, Dr. Willi Viehöver