Gesund vor Ort

Gesund vor Ort

Auftraggeber: Stadt München, Referat für Gesundheit und Umwelt (2018-2021) | Bereich: Gesundheitsforschung, Evaluation & Begleitforschung

Interesse des Auftraggebers |

Das Projekt „München – gesund vor Ort“ zielt darauf ab, die Lebensqualität von Menschen in München zu verbessern, indem in vier ausgesuchten Stadtgebieten (Moosach, Trudering-Riem, Ramersdorf-Perlach und Feldmoching-Hasenbergl) vorhandene Ressourcen der Gesundheitsförderung evaluiert und spezifischer Handlungsbedarf identifiziert werden, um dann entsprechende gesundheitsförderliche Maßnahmen zu konzipieren und zu implementieren.

Angestrebt wird eine Form der Gesundheitsförderung und Prävention, die lokal ist und sich am jeweiligen Bedarf in der Praxis orientiert. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Komponenten ‚Bewegung‘ und ‚Ernährung‘ und auf niedrigschwelligen Angeboten und Zugangsmöglichkeiten zu diesen Feldern; die beiden Felder sollen in den Alltag und die Lebenswelt beteiligter und betroffener Bürger*innen integriert werden. Somit soll eine Identifikation und Ausgestaltung von gesundheitlichen Maßnahmen erfolgen, die nachhaltig in die Struktur der Stadtbezirke und in die Lebenswelt von Bürger*innen eingebettet sind.

 

SINE-Auftrag |

SINE übernimmt die wissenschaftliche Begleitung sowie die Evaluation des Projektes. Diese umfasst vier Module:

Modul A: Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse

Hierzu soll eine differenzierte Untersuchung und Darstellung der Sozial- und Stadtraumstruktur als auch der Gesundheitsstruktur in den jeweiligen Stadtgebieten durchgeführt werden.

Erhebungs- und Auswertungsverfahren:

  • Sekundärauswertung quantitativer Daten
  • Gruppendiskussionen mit Expert*innen/Akteur*innen
  • Partizipationsworkshops
  • Inhaltsanalytische Auswertung der Befragungen und Workshops

Modul B: Prozessbegleitung

SINE berät und unterstützt bei der Planung, Koordination und Durchführung von Maßnahmen im Rahmen der lebensweltlichen Gesundheitsförderung und deren nachhaltigen Verankerung in den Stadtgebieten.

Modul C: Evaluation

Die Evaluation umfasst eine Begleitevaluation, die auf den Prozess der Umsetzung des Projektes und den jeweiligen Maßnahmen abzielt sowie eine Endevaluation des Gesamtprojektes.

Erhebungs- und Auswertungsverfahren der Begleitevaluation:

  • Durchführung von Gruppendiskussionen mit zentralen Akteur*innen
  • Durchführung von Fokusgruppen mit zentralen Ziel-/Bedarfsgruppen
  • Inhaltsanalytische Auswertung der Gruppendiskussionen und Fokusgruppen

Erhebungs- und Auswertungsverfahren der Endevaluation:

  • Durchführung von partizipativen Synthese-Workshops in allen 4 Stadtgebieten
  • Inhaltsanalytische Auswertung der Workshops

Modul D: Dokumentation und Berichterstattung

Die Berichterstattung umfasst zwei Zwischenberichte mit den Ergebnissen der Bedarfserhebung und Maßnahmenplanung und den ersten Ergebnissen der Evaluation. Der Endbericht liefert einen umfassenden Überblick über die einzelnen Arbeitsschritte und die erzielten Ergebnisse.

 

Bearbeitung | Dr. Marion Müller (Projektleitung), Dr. Wiebke Schär